Cookies Wagen

Antworten
Cookie Green
Feenwesen
Feenwesen
Beiträge: 9
Registriert: 14 Mär 2019, 22:31

Cookies Wagen

Beitrag von Cookie Green »

Cookie lebt in einem alten Zigeunerwagen, der viel geräumiger ist, als es auf den ersten Blick wirkt. Die kräftigen Farben, mit welchem das Holz ursprünglich bemalt wurde, sind schon seit langem stumpf und der Lack blättert an einigen Stellen bereits ab, doch wirkt das Konstrukt alles in allem noch ordentlich intakt. Das Innere des Wagens dient sowohl als Küche, Wohn- und Schlafzimmer. Es ist eng, aber gemütlich und kein Zentimeter wird für unnötigen Schnickschnack verschwendet. Dicke Felle bedecken den Boden und einen Teil der Wände und sorgen selbst in kalten Nächten für eine angenehme Wärme. Eine schmale Küchenzeile aus robustem, dunklen Holz nimmt eine Seite, die sich für den Straßenverkauf auch aufklappen lässt, über die komplette Länge ein. In den Schränken finden nicht nur Kochutensilien und Nahrungsmittelvorräte Platz, sondern auch Kleidung, Hygieneartikel und alles andere, was ein Waldelf zum Leben braucht. Auf der anderen Längsseite steht eine schmale Pritsche, die sowohl als Bett als auch als einzige Sitzgelegenheit dient. Große, bunte Satinkissen mit goldenen Quasten liegen darauf verteilt, die bei Bedarf auch als Sitzkissen verwendet werden können, wenn man es sich draußen gemütlich machen möchte. Ein Stapel dicker Wolldecken liegt daneben bereit, falls es einem doch mal zu kalt werden sollte. In einer kleinen Truhe, welche in der Ecke unter dem Bett steht, bewahrt Cookie seine Schätze auf, die zwar keinen besonders großen materiellen Wert haben, ihm aber sehr am Herzen liegen.
Seinen treuen Esel Bugatti, welcher auch den Wagen zieht, findet sich immer gemütlich äsend in der Nähe.

Cookie Green
Feenwesen
Feenwesen
Beiträge: 9
Registriert: 14 Mär 2019, 22:31

Re: Cookies Wagen

Beitrag von Cookie Green »

> Stadtteil West / Flower Power Pub

*führt Frieda zielsicher über eine mehr als verworrene Route durch enge Gässchen, bis sie einen kleineren Stadtpark erreichen*
Wir sind gleich da, Liebes!
*läuft einfach querfeldein durchs Unterholz, bis sie seinen Wagen erreichen*
*lässt von Frieda an und nähert sich freudestrahlend dem Esel, der ganz gemütlich den perfekten Rasen zusammenfrisst*
Bugatti, mein Schatz! Papa ist wieder da! Hast du mich vermisst?
*schlingt liebevoll seine Arme um den Hals des Tieres, welches sich gänzlich unbeeindruckt zeigt und ohne Unterbrechung weitergrast*
*tätschelt dem Esel die Seite*
Mein Guter!
*wendet sich dann wieder Frieda zu und winkt sie näher, während er zu seinem Wagen eilt und das schwere Schloss mit einem antik wirkenden Schlüssel öffnet*
Komm rein, wir können es uns drinnen gemütlich machen.
*klettert in den erstaunlich geräumigen Wagen, der Küche, Wohn- und Schlafzimmer in einem zu sein scheint*
*hängt seinen Mantel an einen Haken hinter der Tür und dehnt sich ausgiebig.
Du kennst dich ja aus, mach's dir bequem, ich mach uns einen Tee zur Beruhigung.
*deutet auf eine schmale Pritsche, die wohl auch als Bett dient, während er mit einem Campingkocher hantiert, um Wasser aus einem großen Kanister auf der Arbeitsfläche aufzukochen*
*zaubert aus einem der vielen, unscheinbaren Schränke eine Vielzahl von Gläsern heraus, die mit unterschiedlichen Kräutern gefüllt ist, dazu zwei Tassen - eine mit kitschigen Katzenbabys, eine mit einem nicht besonders witzigen Spruch - und eine Kanne samt Teeei, in welche er seine Kräutermischung füllt*
*setzt sich dann neben Frieda auf die Pritsche und legt ihr eine Hand aufs Knie, während er sie besorgt mustert*
Alles wieder gut, Kleines?

Antworten